Nein, die Langeweile ist vergänglich. Und europäische Triumphe sind doch Luxus.
Norbert Krings berichtet aus Borkum.

Norbert Krings berichtet aus Borkum.

nn

Norbert Krings berichtet aus Borkum.

Ja, es stimmt, die Bundesliga ist derzeit langweilig geworden, was den Meisterschaftskampf angeht. Doch das ist eine reine Zeiterscheinung und hat es im deutschen Fußball immer mal wieder gegeben, dass ein Club – meistens die Bayern – überragend war. Nächstes Jahr gibt es wieder Intrigen und Streit in München sowie echte Konkurrenten im Kampf um den Titel. Es wird wieder richtig Spaß machen, die Bayern zu ärgern, so wie es in den vergangenen Jahren auch war. Über die Niederlagen der Bayern freut sich der deutsche Fußballfreund oft sogar mehr, als über Siege des eigenen Vereins. Ohne diese Schadenfreude wäre die Liga ärmer, ohne den Reiz, als vermeintlich kleiner Verein den Übergroßen zu ärgern, würde etwas fehlen. Zudem schadet es nicht dem deutschen Fußball, wenn die Bayern auch in diesem Jahr die Champions League gewännen. Bundesliga gibt es nur mit den Bayern, sonst würde was fehlen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer