Toptalent
Für Hakan Calhanoglu soll ein Millionenangebot abgegeben worden sein. Foto: Marcus Brandt

Für Hakan Calhanoglu soll ein Millionenangebot abgegeben worden sein. Foto: Marcus Brandt

dpa

Für Hakan Calhanoglu soll ein Millionenangebot abgegeben worden sein. Foto: Marcus Brandt

Hamburg (dpa) - HSV-Sportvorstand Oliver Kreuzer hat eine Millionen-Offerte für das türkische Toptalent Hakan Calhanoglu dementiert.

«Sie können sicher sein, wenn es ein Zehn-Millionen-Angebot gegeben hätte, hätten wir nicht abgelehnt», sagte Kreuzer vor der Zweitrundenpartie im DFB-Pokal gegen Greuther Fürth.

Das «Hamburger Abendblatts» hatte berichtet, der Fußball-Bundesligist Hamburger SV habe trotz seiner Finanznot in der Sommertransferperiode ein Angebot von Galatasaray Istanbul über zehn Millionen Euro abgelehnt. «Es gab definitiv gar kein Angebot für Hakan», versicherte Kreuzer, der Calhanoglu schon aus seiner Zeit beim Karlsruher SC kennt.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer