Keeper Timo Horn hat seinen Vertrag beim 1. FC Köln bis 2022 verlängert. Foto: Wolfram Kastl
Keeper Timo Horn hat seinen Vertrag beim 1. FC Köln bis 2022 verlängert. Foto: Wolfram Kastl

Keeper Timo Horn hat seinen Vertrag beim 1. FC Köln bis 2022 verlängert. Foto: Wolfram Kastl

dpa

Keeper Timo Horn hat seinen Vertrag beim 1. FC Köln bis 2022 verlängert. Foto: Wolfram Kastl

Köln (dpa) - Der 1. FC Köln kann langfristig mit seinem Torhüter Timo Horn planen. Der 23 Jahre alte gebürtige Kölner hat seinen Vertrag beim Fußball-Bundesligisten bis zum 30. Juni 2022 verlängert. Dies gab der Club kurz vor dem Anstoß im Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach (2:3) bekannt.

Zuerst hatte der «Express» darüber berichtet. «Ich möchte weiter ein Teil der Entwicklung des FC sein», sagte Horn nach der Derby-Niederlage. «Ich bedanke mich für das langfristige Vertrauen. Ich werde es zurückzahlen.»

Ob er eine Ausstiegsklausel hat, wollte Horn nicht verraten. «Es kommt ja sowieso irgendwann raus. Aber nicht von mir», sagte er mit einem Schmunzeln. «Es ist ein weiterer Schritt, wie wir unsere Mannschaft für die nächsten Jahre zusammenstellen wollen», sagte FC-Trainer Peter Stöger im TV-Sender Sky.

Horn wechselte 2002 als Jugendspieler zum 1. FC Köln und gab 2012 sein Profidebüt in der 2. Liga. In der Bundesliga kam er bislang auf 145 Einsätze, kam in der U-21-Nationalmannschaft viermal zum Einsatz und gewann 2016 mit der Olympia-Mannschaft des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) die Silbermedaille.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer