Heimkehrer
Tomoaki Makino will sich in Japan wieder Spielpraxis holen. Foto: Caroline Seidel

Tomoaki Makino will sich in Japan wieder Spielpraxis holen. Foto: Caroline Seidel

dpa

Tomoaki Makino will sich in Japan wieder Spielpraxis holen. Foto: Caroline Seidel

Köln (dpa) - Nach nur einem Jahr beim Bundesligisten 1. FC Köln geht der japanische Fußballprofi Tomoaki Makino zurück in die Heimat. Der 24 Jahre alte Abwehrspieler schließt sich auf Leihbasis dem J-League-Verein Urawa Red Diamonds an. Der Wechsel wird nach FC-Angaben sofort vollzogen.

«Für Tomoaki ist es wichtig, dass er regelmäßig zum Einsatz kommt. Daher wollen wir ihm durch das Leihgeschäft helfen und die Möglichkeit geben, in der J-League und in der japanischen Nationalmannschaft Spielpraxis zu sammeln», sagte Kölns Manager Volker Finke.

Makino wechselte im Januar 2011 ablösefrei vom japanischen Erstligisten Sanfrecce Hiroshima zum 1. FC Köln. In der Bundesliga kam er seitdem allerdings lediglich zu acht Einsätzen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer