Die Kölner bangen um den Einsatz von Matthias Lehmann. Foto: Guido Kirchner
Die Kölner bangen um den Einsatz von Matthias Lehmann. Foto: Guido Kirchner

Die Kölner bangen um den Einsatz von Matthias Lehmann. Foto: Guido Kirchner

dpa

Die Kölner bangen um den Einsatz von Matthias Lehmann. Foto: Guido Kirchner

Köln (dpa) - Vor der Bundesligapremiere des 1. FC Köln gegen RB Leipzig sorgt sich FC-Trainer Peter Stöger um den Einsatz von Marco Höger und Matthias Lehmann. Höger und Kapitän Lehmann zogen sich beim 3:1-Erfolg bei Schalke 04 leichte Verletzungen zu, berichtete Stöger.

Die Tendenz sei allerdings positiv. Stöger ließ vor der Begegnung mit dem Team seines österreichischen Landsmanns Ralph Hasenhüttl am Sonntag (17.30 Uhr) Respekt erkennen: «Leipzig ist eine richtig gute Mannschaft. Laufstark, schnell, aggressiv gegen den Ball - ein toller Aufsteiger.» Beide Clubs sind nach vier Spieltagen in der Fußball-Bundesliga noch ungeschlagen. Der FC hat bei zehn Zählern zwei Punkte Vorsprung auf die Sachsen.

«Wir müssen schauen, dass wir unseren Lauf und die Begeisterung so lange durchziehen, wie es geht», bemerkte Stöger zur Euphorie der Kölner Fans. In Ligaspielen gegen Hasenhüttl ist der Kölner allerdings noch sieglos: Gegen Hasenhüttls früheren Arbeitgeber FC Ingolstadt gab es für Stöger dreimal ein 1:1 und am 23. November 2013 zuhause ein 0:1.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer