H-Hotels Wintercup
Bielefelds Christoph Hemlein (r) im Kampf um den Ball mit dem Kölner Konstantin Rausch (l). Foto: Friso Gentsch

Bielefelds Christoph Hemlein (r) im Kampf um den Ball mit dem Kölner Konstantin Rausch (l). Foto: Friso Gentsch

dpa

Bielefelds Christoph Hemlein (r) im Kampf um den Ball mit dem Kölner Konstantin Rausch (l). Foto: Friso Gentsch

Bielefeld (dpa) - Der 1. FC Köln hat eine Woche vor dem Rückrundenstart in der Fußball-Bundesliga ein Erfolgserlebnis verbuchen können.

Am Samstag gewann der abgeschlagene Tabellenletzte in der Vorbereitung das Finale beim H-Hotels Wintercup gegen Gastgeber Arminia Bielefeld aus der 2. Liga mit 1:0 (1:0). Im Endspiel des eintägigen Turniers in der Bielefelder Schüco-Arena mit insgesamt vier Partien über jeweils 2x30 Minuten erzielte Milos Jojic (7. Minute) vor 5125 Zuschauern den Treffer für Köln.

Im Halbfinale konnte sich Köln nach torlosen 60 Minuten im Elfmeterschießen mit 4:1 gegen den Erstliga-Rivalen Hertha BSC behaupten. FC-Keeper Timo Horn parierte die Elfmeter von Fabian Lustenberger und Vladimir Darida. Im Auftaktmatch bezwang der Zweitliga-Neunte Bielefeld den Erstligisten Hannover 96 2:1 (0:1). Patrick Weihrauch (34.) und Andreas Voglsammer (45.) erzielten die Tore für die Hausherren. Für Hannover traf Niclas Füllkrug (5.).

Im Match der unterlegenen Halbfinalisten um den dritten Platz setzte sich Hannover 96 mit 1:0 (1:0) gegen Hertha BSC durch. Sebastian Maier (27.) sorgte für den Sieg der Niedersachsen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer