Motiviert
Miroslav Klose spricht in Doha von seinen Zielen.

Miroslav Klose spricht in Doha von seinen Zielen.

dpa

Miroslav Klose spricht in Doha von seinen Zielen.

Doha (dpa) - Fußball-Nationalspieler Miroslav Klose zieht zum Abschluss seiner Profi-Karriere auch einen Wechsel ins Ausland in Erwägung.

«Mein erster Ansprechpartner ist Bayern München. Aber ich bin für alles offen und kann mir vieles vorstellen, einen Wechsel in der Bundesliga wie ins Ausland», sagte der 32 Jahre alte Angreifer dem Fachmagazin «Kicker». Kloses Vertrag beim FC Bayern läuft am Saisonende aus. Gespräche mit dem deutschen Meister sollen erst im Frühjahr stattfinden. Eine Rückkehr zum 1. FC Kaiserslautern ist für den gebürtigen Polen keine Option («darüber denke ich nicht nach»), ebenso ein Wechsel in die 2. Liga.

Klose möchte vielmehr «weiter für einen guten Club spielen, weil ich zur EURO 2012 will». Die Europameisterschaft in seinem Geburtsland Polen sowie der Ukraine soll seine überaus erfolgreiche Nationalmannschafts-Laufbahn (105 Länderspiele/58 Tore) beschließen.

Wegen des auslaufenden Vertrags in München wird die zweite Saisonhälfte «ein besonderes Halbjahr für mich», sagte Klose. Er sieht sich zunächst als Herausforderer von Torjäger Mario Gomez im Bayern-Angriff. Er wolle nach «zwei eher mageren Jahren» auf seine Chance lauern: «Ich will wieder Stürmer Nummer eins werden.»

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer