Kevin de Bruyne
Kevin de Bruyne und seine Wolfsburger Kollegen hatten Sitzplatzprobleme im ICE. Foto: Peter Steffen

Kevin de Bruyne und seine Wolfsburger Kollegen hatten Sitzplatzprobleme im ICE. Foto: Peter Steffen

dpa

Kevin de Bruyne und seine Wolfsburger Kollegen hatten Sitzplatzprobleme im ICE. Foto: Peter Steffen

Berlin (dpa) - Pendler-Schicksal für Millionen-Profis: Kevin de Bruyne und seine Kollegen vom VfL Wolfsburg mussten bei der Bahnanfahrt zum Bundesliga-Spiel nach Leverkusen offenbar auf dem Fußboden Platz nehmen.

Ein Foto auf Twitter zeigt, wie mehrere Wolfsburg-Profis in grünen Vereinsjacken im Gang des Zugs sitzen. Die Online-Ausgabe der «Bild»-Zeitung berichtete, dass der Verein bei der Anfahrt gleich mit mehreren Pannen zu kämpfen hatte. Der Wagen mit den Sitzplatzreservierungen sei nicht gefahren. Der Zug sei zudem nicht bis zum eigentlichen Ziel Köln gefahren, so dass der Verein für die letzten Kilometer einen Bus organisieren musste.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer