Jochen Drees
Ex-Schiedsrichter Jochen Drees übernimmt künftig beim Thema Videoassistent die Leitung beim DFB. Foto: Sören Stache

Ex-Schiedsrichter Jochen Drees übernimmt künftig beim Thema Videoassistent die Leitung beim DFB. Foto: Sören Stache

dpa

Ex-Schiedsrichter Jochen Drees übernimmt künftig beim Thema Videoassistent die Leitung beim DFB. Foto: Sören Stache

Frankfurt/Main (dpa) - Der frühere Schiedsrichter Jochen Drees wird beim Deutschen Fußball-Bund (DFB) künftig beim Thema Videoassistent die Leitung übernehmen.

Der 48-Jährige werde den Posten zum 1. Oktober hauptamtlich und in Vollzeit antreten, teilte DFB-Vizepräsident Ronny Zimmermann bei einer Pressekonferenz in Frankfurt mit. «Jochen Drees hat sich beim Thema Video-Assistent hervorgetan. Er hat einen richtig guten Job gemacht», sagte Zimmermann. Drees war seit 2001 Bundesliga-Schiedsrichter und wurde im vergangenen Jahr verstärkt als Video Assistant Referee (VAR) in Köln eingesetzt.

Der frühere Schiedsrichter wird für seine neue Aufgabe beim DFB seine Arztpraxis zum Ende dieses Monats aufgeben. «Das Thema VAR ist ein sehr wichtiges und gehaltvolles Thema», sagte Drees.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer