Erfolg
Sami Hyypiä hatte in seiner ersten Saison als Cheftrainer Bayer zur zweitbesten Hinserie der Vereinsgeschichte geführt. Foto: Marius Becker

Sami Hyypiä hatte in seiner ersten Saison als Cheftrainer Bayer zur zweitbesten Hinserie der Vereinsgeschichte geführt. Foto: Marius Becker

dpa

Sami Hyypiä hatte in seiner ersten Saison als Cheftrainer Bayer zur zweitbesten Hinserie der Vereinsgeschichte geführt. Foto: Marius Becker

Leverkusen (dpa) - Bayer Leverkusens Trainer Sami Hyypiä hält sich seine Zukunft nach dem Vertragsende 2015 offen.

«Ich denke noch nicht einmal an die nächste Saison. In diesem Geschäft kann alles sehr schnell gehen. Da sollte man keine langfristigen Pläne machen. Das will ich auch nicht», sagte der 40-jährige Coach des Fußball-Bundesligisten im Interview mit der «Rheinischen Post».

Bayers Sportdirektor Rudi Völler hatte zuvor mitgeteilt, man werde demnächst mit Hyypiä über eine Vertragsverlängerung sprechen. Der Finne hatte die Werkself in seiner ersten Saison als verantwortlicher Cheftrainer zur zweitbesten Hinserie der Vereinsgeschichte geführt. Der Club überwintert mit 37 Punkten als Tabellenzweiter. «Wir haben eine gute Hinrunde gespielt. Aber das Verlangen muss immer da sein, noch mehr zu wollen. Denn wir haben noch gar nichts erreicht», sagte Hyypiä.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer