HSV-Torwart Christian Mathenia spielte früher für Darmstadt 98. Foto: Daniel Reinhardt
HSV-Torwart Christian Mathenia spielte früher für Darmstadt 98. Foto: Daniel Reinhardt

HSV-Torwart Christian Mathenia spielte früher für Darmstadt 98. Foto: Daniel Reinhardt

dpa

HSV-Torwart Christian Mathenia spielte früher für Darmstadt 98. Foto: Daniel Reinhardt

Hamburg (dpa) - Torhüter Christian Mathenia vom Hamburger SV sieht seinen Ex-Verein Darmstadt 98 als Vorbild im Abstiegskampf der Fußball-Bundesliga.

«Wir können von Darmstadt lernen, und ich finde, wir haben schon gelernt, wir haben unsere Situation verinnerlicht», sagte der Schlussmann dem Fachmagazin «kicker». Der 24-Jährige vertritt den verletzten Stammkeeper René Adler.

Der letztjährige Aufsteiger Darmstadt, der sich in der vorigen Saison mit 38 Punkten auf Platz 14 gerettet hatte, erwartet am Sonntag (15.30 Uhr) den HSV. Mathenia glaubt, der HSV habe den Abstiegskampf angenommen und sei durch das Wirken von Trainer Markus Gisdol «ein Team» geworden. «Ich sehen jeden Tag in der Kabine eine Einheit, die wieder an sich glaubt», sagte er.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer