Markus Gisdol und Pierre-Michel Lasogga
Pierre-Michel Lasogga (r, mit HSV-Tainer Markus Gisdol) hat eine Faszienverletzung. Foto: Christian Charisius/Archiv

Pierre-Michel Lasogga (r, mit HSV-Tainer Markus Gisdol) hat eine Faszienverletzung. Foto: Christian Charisius/Archiv

dpa

Pierre-Michel Lasogga (r, mit HSV-Tainer Markus Gisdol) hat eine Faszienverletzung. Foto: Christian Charisius/Archiv

Hamburg (dpa) - Der Hamburger SV muss zum Auftakt der zweiten Saisonhälfte in der Fußball-Bundesliga beim VfL Wolfsburg auf Pierre-Michel Lasogga verzichten. Der 25 Jahre alte Angreifer hat eine Faszienverletzung und fällt in dem Spiel am Samstag aus.

«Danach schauen wir von Tag zu Tag», teilte der HSV dazu via Twitter mit. Allerdings trifft der Ausfall den Club nicht allzu hart, denn Lasogga zählte zuletzt nicht mehr zum Stamm. Bobby Wood oder Michael Gregoritsch wird stattdessen den Platz im Angriff einnehmen.

Unwahrscheinlich ist auch René Adlers Mitwirken in Wolfsburg. Der bisherige Stammtorhüter, der in den letzten sechs Spielen vor der Winterpause von Christian Mathenia vertreten wurde, war zwar am Dienstag nach auskurierten Adduktorenproblemen ins Teamtraining zurückgekehrt. Am Mittwoch arbeitete er aber erneut nur individuell im Kraftraum. Es wird erwartet, dass Trainer Markus Gisdol, der den Kampf um den Posten im HSV-Gehäuse für offen erklärt hatte, dem fitten Ex-Darmstädter Mathenia im ersten Pflichtspiel des Jahres den Vorzug geben wird.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer