Heribert Bruchhagen will Gehälter beim HSV senken. Foto: Axel Heimken
Heribert Bruchhagen will Gehälter beim HSV senken. Foto: Axel Heimken

Heribert Bruchhagen will Gehälter beim HSV senken. Foto: Axel Heimken

dpa

Heribert Bruchhagen will Gehälter beim HSV senken. Foto: Axel Heimken

Hamburg (dpa) - Der neue Vorstandschef Heribert Bruchhagen würde mit dem Fußball-Bundesligisten Hamburger SV auch in die Zweite Liga gehen.

«Die normale Antwort ist jetzt: «Daran denke ich gar nicht, weil wir nicht absteigen.» Aber selbstverständlich würde ich mit in die Zweite Liga gehen», sagte der 68-Jährige der «Sport Bild». Der schon in seiner Zeit bei Eintracht Frankfurt (2003 bis 2016) für seine Sparpolitik und seinen Konsolidierungskurs bekannte Ostwestfale bekräftigte, dass er die Gehälter beim HSV senken wolle: «Richtig ist, dass der Lizenzspieler-Etat mit dem Tabellenbild nicht in Einklang steht. Es ist meine Aufgabe, dieses Gleichgewicht herzustellen.»

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer