HSV-Spielmacher
Rafael van der Vaart erzielte die Führung für die Hamburger. Foto: Marius Becker

Rafael van der Vaart erzielte die Führung für die Hamburger. Foto: Marius Becker

dpa

Rafael van der Vaart erzielte die Führung für die Hamburger. Foto: Marius Becker

Malang (dpa) - Der Hamburger SV hat sich in einem Testspiel in Indonesien nicht gerade mit Ruhm bekleckert. Gegen den einheimischen Spitzenclub Arema Cronous erreichte der Fußball-Bundesligist in Malang nur ein 2:2 (2:1).

Vor 30 000 Zuschauern brachten Kapitän Rafael van der Vaart (23. Minute/Foulelfmeter) und Jacques Zoua (44.) die Norddeutschen zweimal in Führung. Unter dem Jubel der einheimischen Fans konnte der Außenseiter aber zum leistungsgerechten Endstand egalisieren.

HSV-Coach Bert van Marwijk nutzte den alles andere als in seine Vorbereitung passenden, aber mit 450 000 Euro Gage honorierten Indonesien-Auftritt zum Testen. Der Niederländer wechselte in der zweiten Halbzeit durch, so dass auch Leistungsträger Dennis Diekmeier nach viermonatiger Verletzungspause zu seinem Comeback kam (60.).

Am Dienstag geht die Reise für den HSV-Tross weiter. Kapitän van der Vaart & Co. fliegen dann den bereits im eigentlichen Trainingslager in Abu Dhabi arbeitenden Rekonvaleszenten hinterher. Dort finden dann zwei weitere Testspiele statt.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer