Vedad Ibisevic
Herthas Vedad Ibisevic kann gegen den BVB auflaufen. Foto: Thomas Eisenhuth

Herthas Vedad Ibisevic kann gegen den BVB auflaufen. Foto: Thomas Eisenhuth

dpa

Herthas Vedad Ibisevic kann gegen den BVB auflaufen. Foto: Thomas Eisenhuth

Berlin (dpa) - Mit Vedad Ibisevic kann Hertha BSC ins Bundesliga-Spitzenspiel gegen Borussia Dortmund gehen. Der zuletzt angeschlagene Stürmer des Überraschungs-Dritten trainierte wieder voll mit.

John Anthony Brook hatte sich schon zuvor wieder fit gemeldet. Ausfallen wird wahrscheinlich der Japaner Genki Haraguchi, der nach einem unglücklichen Kopfballduell mit Brooks wegen des Verdachtes auf Gehirnerschütterung die Übungseinheit abbrechen musste. Hertha erwartet am Samstag gegen den Tabellenzweiten BVB ein ausverkauftes Olympiastadion. «Wenn schon so viele Zuschauer kommen, wollen wir schon offensiv auftreten und nicht mit einer Fünferkette. Das haben wir auch so geübt», sagte Dardai.

«Es ist ein schönes Spiel für uns, volles Haus, ein Topgegner. Ehrlich gesagt, haben wir nur einen minimale Chance, die wollen wir nutzen», erklärte Dardai, der vor genau einem Jahr das Amt des Cheftrainers beim Berliner Fußball-Bundesligisten übernommen hatte. «Ich versuche, der Pal zu bleiben, der ich bin. Ich möchte den Jungs die Richtung zeigen, der uns weiterbringt», betonte der 39 Jahre alte Ungar zu seinem Jahrestag. Dardai wirkt noch immer so frisch verliebt in seinen Club wie vor zwölf Monaten: «Grüner Rasen, Fußball und Hertha - das ist schön. Ich bin immer noch so motiviert wie früher.»

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer