Torwart Rune Jarstein kann wieder ins Hertha-Training einsteigen. Foto: Soeren Stache
Torwart Rune Jarstein kann wieder ins Hertha-Training einsteigen. Foto: Soeren Stache

Torwart Rune Jarstein kann wieder ins Hertha-Training einsteigen. Foto: Soeren Stache

dpa

Torwart Rune Jarstein kann wieder ins Hertha-Training einsteigen. Foto: Soeren Stache

Berlin (dpa) - Hertha-Torhüter Rune Jarstein ist für einen Start im ersten Berliner Bundesliga-Spiel des Jahres bereit. «Mein Einsatz in Leverkusen ist nicht gefährdet», sagte der Stammkeeper dem «kicker».

Der norwegische Nationaltorhüter hatte wegen einer Muskelblessur im Oberschenkel beide Testspiele im einwöchigen Trainingslager auf Mallorca verpasst. Jarstein will am 16. Januar wieder ins Training einsteigen. Einen Tag später testet der Tabellendritte der Fußball-Bundesliga gegen die eigene U23 für das letzte Hinrundenspiel bei Bayer Leverkusen.

Dann könnte Valentin Stocker auf der Spielmacherposition Salomon Kalou ersetzen, der beim Afrika Cup für die Elfenbeinküste im Einsatz ist und daher für mindestens eine Bundesliga-Partie fehlen wird. Der Schweizer hinterließ im Trainingslager einen besseren Eindruck als sein Konkurrent Genki Haraguchi. «Seitdem es um seine Vertragsverlängerung geht, ist er übermotiviert», sagte Trainer Pal Dardai über den Japaner. Dem angeschlagenen Mitchell Weiser möchte Dardai noch Zeit lassen. «Es wäre schön, wenn er nächste Woche wieder ins Training einsteigen könnte, aber - step by step». Weiser fehlte auf Mallorca wegen einer Viruserkrankung.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer