Hertha-Torwart Thomas Kraft hat sich im Trainingslager leicht verletzt. Foto: Soeren Stache
Hertha-Torwart Thomas Kraft hat sich im Trainingslager leicht verletzt. Foto: Soeren Stache

Hertha-Torwart Thomas Kraft hat sich im Trainingslager leicht verletzt. Foto: Soeren Stache

dpa

Hertha-Torwart Thomas Kraft hat sich im Trainingslager leicht verletzt. Foto: Soeren Stache

Belek (dpa) - Fußball-Bundesligist Hertha BSC wird im Trainingslager in Belek von einem Torhüter-Problem geplagt. Beim Test gegen den FC Aarau (1:1) verletzten sich Stammtorhüter Thomas Kraft und Neueinkauf Rune Jarstein leicht.

Beide fehlten beim Training des Bundesliga-Aufsteigers. Kraft laboriert an einer leichten Sprunggelenksverletzung, der norwegische Nationaltorhüter Jarstein klagte über Schmerzen im Oberschenkel. Da auch Ersatztorhüter Marius Gersbeck das Trainingslager verletzt abbrechen musste, ließ Hertha am Sonntag den U23-Keeper Philip Sprint (20) in die Türkei nachfliegen.

Gersbeck flog von Belek zurück nach Berlin, wo er sich einer MRT-Untersuchung unterziehen wird. Der 18-Jährige hatte sich eine Knieverletzung zugezogen. «Beim Aufstehen spürte ich eine Blockade im Knie, hörte ein ungutes Geräusch... Und dann ging nichts mehr», erklärte Gersbeck. Der Schlussmann hatte in Dortmund sein Bundesliga-Debüt gegeben und mit einer starken Leistung bei Herthas 2:1-Sieg überzeugt.

Weiter nur leichtes Training können die beiden angeschlagenen Mittelfeldspieler Änis Ben-Hatira und Alexander Baumjohann absolvieren.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer