Superjahr
Die Spieler des FC Bayern bedanken sich nach dem letzten Heimspiel des Jahres bei ihren Fans. Foto: Tobias Hase

Die Spieler des FC Bayern bedanken sich nach dem letzten Heimspiel des Jahres bei ihren Fans. Foto: Tobias Hase

dpa

Die Spieler des FC Bayern bedanken sich nach dem letzten Heimspiel des Jahres bei ihren Fans. Foto: Tobias Hase

München (dpa) - Der FC Bayern hat wieder eine Hinrunde der Superlative hingelegt. An die Punktzahl aus dem Vorjahr (47) konnten die Münchner nicht ganz anknüpfen, aber Bestmarken gab es trotzdem.

Die Deutsche Presse-Agentur dpa dokumentiert einige Zahlen:

4 - Gegentore zum Hinrunden-Ende sind Rekord. Bisherige Bestmarke waren jeweils sieben Treffer, die der FC Bayern in der Saison 2012/13 und der VfB Stuttgart in der Spielzeit 2003/04 hinnehmen mussten.

11 - Punkte Vorsprung auf den Tabellenzweiten. So weit war noch kein Herbstmeister enteilt. Der bisherige Rekord nach 17 Spieltagen lag bei zehn Punkten Vorsprung, aufgestellt von den Bayern in der letzten Saison sowie von Dortmund 2010/11.

17 - Spiele ohne Niederlage in der Vorrunde. Das schafften vorher erst vier Teams - zweimal die Bayern selbst, je einmal der HSV und Leverkusen. Besonders stark die Bayern-Heimbilanz: Neun Spiele, neun Siege.

37 - Beste Tordifferenz. So gut waren die Münchner auch schon 2012/13.

48 - Tage ohne Liga-Gegentor. Am 1. November gegen Borussia Dortmund und kurz vor der Winterpause in Mainz kassierten die Münchner bei jeweils einem 1:2 Gegentreffer.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer