Zugeknöpft
Sagt nichts zu den Spekulationen um Sidney Sam: Schalkes Sportdirektor Horst Heldt. Foto: Jonas Güttler

Sagt nichts zu den Spekulationen um Sidney Sam: Schalkes Sportdirektor Horst Heldt. Foto: Jonas Güttler

dpa

Sagt nichts zu den Spekulationen um Sidney Sam: Schalkes Sportdirektor Horst Heldt. Foto: Jonas Güttler

Gelsenkirchen (dpa) - Schalke-Manager Horst Heldt hat sich zu Spekulationen um einen Sommer-Transfer des Leverkusener Fußball-Nationalspielers Sidney Sam Richtung Gelsenkirchen sehr zurückhaltend geäußert.

«Gar nichts» könne er dazu sagen, meinte Heldt. Er sagte lediglich, Sam sei «ein interessanter Spieler mit vielen Möglichkeiten», der in dieser Saison Topleistungen zeige.

Das Fachmagazin «Kicker» hatte Sam mit Champions-League-Starter Schalke in Verbindung gebracht. Demnach sollen sich die Gelsenkirchener und Sam bereits einig sein. Dessen Berater dementierte das. Eine Ablösesumme soll bei festgeschriebenen 2,5 Millionen Euro liegen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer