Der Hannoveraner Didier Ya Konan bereitet sich auf den Afrika Cup vor. Foto: Jochen Lübke
Der Hannoveraner Didier Ya Konan bereitet sich auf den Afrika Cup vor. Foto: Jochen Lübke

Der Hannoveraner Didier Ya Konan bereitet sich auf den Afrika Cup vor. Foto: Jochen Lübke

dpa

Der Hannoveraner Didier Ya Konan bereitet sich auf den Afrika Cup vor. Foto: Jochen Lübke

Hannover (dpa) - Hannover 96 hat die Vorbereitung auf die Rückrunde der Fußball-Bundesliga ohne Innenverteidiger Karim Haggui und Stürmer Didier Ya Konan begonnen. Die beiden Profis bereiten sich stattdessen auf den Afrika Cup vor.

Beim ersten Training des Bundesligisten im neuen Jahr war dafür Henning Hauger wieder dabei. Der norwegische Mittelfeldspieler nahm erstmals nach seinem Leistenbruch am Mannschaftstraining teil.

Während Haggui mit Tunesien sicher beim Afrika Cup spielen wird, entscheidet sich der Einsatz von Ya Konan für die Elfenbeinküste erst in den kommenden Tagen. Der beste 96-Torjäger der Vorsaison gehört zum vorläufigen Aufgebot der Ivorer, kann aber bis zum 11. Januar noch von Trainer François Zahoui aus dem Kader gestrichen werden.

Hannover startete die Vorbereitung ohne neuen Spieler, sucht aber noch nach einem Stürmer. Ein Kandidat ist der 19-jährige Norweger Mushaga Bakenga von Rosenborg Trondheim. Der Angreifer mit kongolesischen Wurzeln hat in der abgelaufenen Saison zwölf Tore erzielt und besitzt noch einen Vertrag bis 2013.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer