Unaufhaltbar
Kevin Grosskreutz (l) jubelt mit Nuri Sahin über ein Tor gegen Wolfsburg.

Kevin Grosskreutz (l) jubelt mit Nuri Sahin über ein Tor gegen Wolfsburg.

dpa

Kevin Grosskreutz (l) jubelt mit Nuri Sahin über ein Tor gegen Wolfsburg.

Dortmund (dpa) - Der souveräne Bundesliga-Tabellenführer Borussia Dortmund verliert in der Rückrunde 2010/2011 kein Spiel mehr - diesen wagemutigen Tipp gab Fußball-Nationalspieler Kevin Großkreutz in einem Interview ab.

«Stimmt! Ein Bauchgefühl. Ich spüre doch, wie gut wir sind», vertraute Großkreutz der «Bild»-Zeitung. Trotz dieses Bauchgefühls will der 22-Jährige nicht vom Gewinn der deutschen Meisterschaft sprechen. «Weil wir uns immer nur aufs nächste Spiel konzentrieren. Wir haben auch vor der Saison kein Ziel ausgegeben ­ und sind damit bisher bestens gefahren», sagte der BVB- Profi drei Tage vor dem Revierderby gegen den FC Schalke 04 am Freitagabend.

Die Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp sei «etwas ganz Besonderes», betonte Großkreutz, der speziell den seiner Meinung nach außergewöhnlichen Teamgeist würdigt: «Jeder ist für den anderen da, gibt alles. Nicht nur auf dem Platz, sondern auch außerhalb», betonte er.

Die Gemeinsamkeiten seien nicht nur auf dem Spielfeld in hohem Maße vorhanden. «Wir machen auch privat fast alles gemeinsam. Zocken an der Playstation, gehen Essen oder bummeln durch die City. Wer abends in Dortmund ins Kino geht, braucht sich nicht zu wundern, wenn da plötzlich acht oder zehn Borussen im Saal sitzen», ergänzte der Mittelfeldspieler.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer