Abschied
Ivan Rakitic verlässt den FC Schalke 04 in Richtung Spanien.

Ivan Rakitic verlässt den FC Schalke 04 in Richtung Spanien.

dpa

Ivan Rakitic verlässt den FC Schalke 04 in Richtung Spanien.

Sevilla (dpa) - Der spanische Fußball-Erstligist FC Sevilla hat den kroatischen Nationalspieler Ivan Rakitic vom FC Schalke 04 verpflichtet. Wie die Andalusier mitteilten, unterschrieb der 22 Jahre alte Mittelfeldspieler beim spanischen Pokalsieger einen Vertrag für viereinhalb Jahre.

Rakitic hatte zuvor die üblichen medizinischen Tests absolviert. Die Höhe der Ablösesumme gab der Club nicht bekannt. Nach spanischen Medienberichten soll der FC Sevilla sich mit den Schalkern auf eine Ablöse von etwa 1,5 Millionen Euro geeinigt haben. Das Fachmagazin «Kicker» bezifferte die Summe auf zwei bis drei Millionen Euro. Der Vertrag von Rakitic in Gelsenkirchen wäre zum Saisonende ausgelaufen, so dass der Spieler dann den FC Schalke 04 ablösefrei hätte verlassen können.

«Aufgrund seiner der Vertragssituation war er einer der begehrtesten Spieler in Europa», betonte der FC Sevilla. Der in der Schweiz geborene Rakitic war 2007 vom FC Basel zu Schalke gekommen und bestritt 97 Bundesligaspiele für die Königsblauen. Er ist nicht der erste Profi des FC Schalke 04, der zum FC Sevilla wechselt. Im Jahr 2006 war bereits der Däne Christian Poulsen diesen Weg gegangen. Er spielt heute für den FC Liverpool.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer