Jan-Christian Dreesen
Jan-Christian Dreesen wechselt in den Vorstand der FC Bayern. Foto: Frank Rumpenhorst

Jan-Christian Dreesen wechselt in den Vorstand der FC Bayern. Foto: Frank Rumpenhorst

dpa

Jan-Christian Dreesen wechselt in den Vorstand der FC Bayern. Foto: Frank Rumpenhorst

München (dpa) - Der neue Finanzvorstand Jan-Christian Dreesen tritt seinen Posten beim FC Bayern München zum 1. Februar an. Der Münchner Fußball-Rekordmeister bestätigte auf Anfrage einen entsprechenden Vorabbericht des «Münchner Merkur».

Der 46 Jahre alte Manager wechselt aus dem Vorstand der Bayerischen Landesbank ins Sportgeschäft. Nach Gesprächen zwischen FCB-Aufsichtsratsboss Uli Hoeneß und dem Verwaltungsratschef des Geldhauses, Bayerns Finanzminister Markus Söder (CSU), habe eine Einigung erzielt werden können, sagte Mediendirektor Markus Hörwick.

Ursprünglich hatte der Club versucht, Dreesen als Nachfolger des aus dem Vorstand der FC-Bayern-AG scheidenden Karl Hopfner schon zum Jahreswechsel zu bekommen. Jetzt klappt der Wechsel immerhin mit einem Monat Verspätung. Wäre zwischen Verein und Bank keine Einigung zustande gekommen, hätte Dreesen per normaler Kündigung frühestens zum 1. April beim FC Bayern anfangen dürfen. Dreesen sitzt seit 2009 im Vorstand der Bayerischen Landesbank, zuvor hatte er bereits in verschiedenen Funktionen für diverse Geldhäuser gearbeitet.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer