Uli Hoeneß hat einen bewegten ersten Prozesstag überstanden. Foto: Christof Stache
Uli Hoeneß hat einen bewegten ersten Prozesstag überstanden. Foto: Christof Stache

Uli Hoeneß hat einen bewegten ersten Prozesstag überstanden. Foto: Christof Stache

dpa

Uli Hoeneß hat einen bewegten ersten Prozesstag überstanden. Foto: Christof Stache

München (dpa) - Der erste Verhandlungstag im Steuerprozess gegen Uli Hoeneß ist am Montag nach rund fünfeinhalb Stunden zu Ende gegangen.

Gemeinsam mit seiner Frau Susi verließ der wegen Steuerhinterziehung angeklagte und sichtlich erschöpfte Präsident des FC Bayern München den Gerichtssaal im Münchner Justizpalast. Richter Rupert Heindl hatte zuvor die Sitzung geschlossen. Drei der vier geladenen Zeugen waren bereits am Montag vor Gericht erschien. Am Dienstagmorgen um 9.30 Uhr soll der Prozess fortgeführt werden.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer