55090718104_9999.jpg

Judith Michaelis

Es ist noch nicht so lange her, da hätte der Trainer Jens Keller selbst nicht mehr daran gedacht, dass er in der Rückrunde Verantwortung für die Schalker Profis tragen würde.

Aber: Alternativkandidat Thomas Schaaf verzockte sich bei den Verhandlungen.

Andere, erfolgsversprechende Trainer waren nicht auf dem Markt. Deshalb ist der 43-Jährige noch im Amt – und er scheint seine letzte Chance zu nutzen.

In der Vorbereitung hat er an der sportlichen, aber vor allem auch intensiv an der mentalen Einstellung seiner Spieler gearbeitet. Das trägt nun erste Früchte.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer