Frankfurts Kapitän Chris musste sich an der Bandscheibe operieren lassen.
Frankfurts Kapitän Chris musste sich an der Bandscheibe operieren lassen.

Frankfurts Kapitän Chris musste sich an der Bandscheibe operieren lassen.

dpa

Frankfurts Kapitän Chris musste sich an der Bandscheibe operieren lassen.

Frankfurt/Main (dpa) - Eintracht Frankfurts Kapitän Chris ist in einem Münchner Klinikum an der Bandscheibe operiert worden. Der Eingriff sei «erfolgreich und ohne Komplikationen» verlaufen, teilte der Club nach Rücksprache mit Mannschaftsarzt Mathias Feld mit.

Der Brasilianer werde noch 3 bis 4 Tage stationär in der Klinik bei Professor Michael Mayer bleiben und anschließend in Frankfurt am Main mit der Reha beginnen. Chris plagt sich bereits seit Monaten mit einer Entzündung in der Wirbelsäule herum und wird etwa acht Wochen ausfallen. Der 32 Jahre alte Defensiv-Allrounder war vor zwei Jahren schon einmal an der Bandscheibe operiert worden. In dieser Saison kam er nur zu sieben Einsätzen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer