Strafe
Maximilian Arnold (M.) hatte in Augsburg die Rote Karte gesehen. Foto: Stefan Puchner

Maximilian Arnold (M.) hatte in Augsburg die Rote Karte gesehen. Foto: Stefan Puchner

dpa

Maximilian Arnold (M.) hatte in Augsburg die Rote Karte gesehen. Foto: Stefan Puchner

Frankfurt/Main (dpa) - Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes hat Maximilian Arnold vom VfL Wolfsburg für ein Spiel gesperrt. Der Mittelfeldspieler hatte bei der 1:2-Niederlage der Niedersachsen in Augsburg wegen einer Notbremse die Rote Karte gesehen.

Arnold beziehungsweise der VfL haben dem Urteil zugestimmt, es ist damit rechtskräftig.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer