Rot
Schiedsrichter Sascha Stegemann schickt Frankfurts Haris Seferovic mit Rot vom Platz. Foto: Thomas Eisenhuth

Schiedsrichter Sascha Stegemann schickt Frankfurts Haris Seferovic mit Rot vom Platz. Foto: Thomas Eisenhuth

dpa

Schiedsrichter Sascha Stegemann schickt Frankfurts Haris Seferovic mit Rot vom Platz. Foto: Thomas Eisenhuth

Frankfurt/Main (dpa) - Stürmer Haris Seferovic von Eintracht Frankfurt ist nach seiner Roten Karte im Spiel bei Hertha BSC für drei Bundesliga-Partien gesperrt worden, entschied das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes.

Der 25 Jahre alte Schweizer hatte sich am Samstag in der 78. Minute eine Tätlichkeit gegen seinen Berliner Gegenspieler Niklas Stark geleistet. Frankfurts Trainer Niko Kovac bestätigte noch einmal, dass Seferovic für dieses Vergehen auch eine interne Geldstrafe zahlen muss. «Die Summe wird einem karitativen Zweck zur Verfügung gestellt. Zur Höhe mache ich keine Angaben», sagte Kovac.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer