Schmerzhaft
Felipe Santana wurde sofort von Mannschaftsarzt Markus Braun behandelt. Foto: Guido Kirchner

Felipe Santana wurde sofort von Mannschaftsarzt Markus Braun behandelt. Foto: Guido Kirchner

dpa

Felipe Santana wurde sofort von Mannschaftsarzt Markus Braun behandelt. Foto: Guido Kirchner

La Manga (dpa) - Borussia Dortmund hat im Trainingslager in Spanien das zweite Testspiel gewonnen. Im Duell mit dem belgischen Erstligisten KV Mechelen kam der deutsche Fußball-Meister zu einem 1:0 (0:0).

Vor 2000 Zuschauern in Murcia sorgte Mario Götze (65./Foulelfmeter) für den hart erkämpften Erfolg. Allerdings wurde die Freude getrübt: Innenverteidiger Felipe Santana zog sich in der Partie einen Nasenbeinbruch zu, wie der Verein am Abend bestätigte.

Zwei Tage nach dem glanzlosen 3:1 gegen den spanischen Drittligisten Albacete Balompié fehlte es der Borussia aufgrund der hohen Trainingsbelastung erneut an Frische. Zwar erspielte sie sich gegen die defensivstarken Belgier ein Plus beim Ballbesitz, aber nur wenige Torchancen. Insgesamt kamen 20 Profis zum Einsatz.

Beim BVB fehlten neben den Langzeitverletzten Neven Subotic und Patrick Owomoyela die gesundheitlich angeschlagenen Marco Reus, Lukasz Piszczek und Oliver Kirch. Nationalspieler Reus musste wegen eines grippalen Infekts, Kirch wegen einer Magen-Darm-Erkrankung passen. Piszczek wurde aufgrund einer Oberschenkelblessur geschont. Es war der letzte Test während des Trainingslagers in La Manga. Am Samstag kehrt der Bundesliga-Dritte zurück nach Deutschland.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer