Einsatzbereit
Sven Bender ist ramponiert kann aber gegen Mainz auflaufen. Foto: Kevin Kurek

Sven Bender ist ramponiert kann aber gegen Mainz auflaufen. Foto: Kevin Kurek

dpa

Sven Bender ist ramponiert kann aber gegen Mainz auflaufen. Foto: Kevin Kurek

Dortmund (dpa) - Der deutsche Fußball-Meister Borussia Dortmund kann für das Heimspiel am Samstag gegen den FSV Mainz 05 mit Sven Bender planen. «Er sieht zwar schlimm aus, wird aber spielen», sagte Trainer Jürgen Klopp am Donnerstag.

Nationalspieler Bender hatte sich beim 3:1 des Bundesliga-Tabellenführers am vorigen Spieltag gegen Hannover 96 eine Prellung des Nasenbeins, eine Prellung des rechten Augapfels sowie einige Blutergüsse im Gesicht zugezogen.

Darüber hinaus rechnet Klopp mit einem Einsatz von Robert Lewandowski in der Startelf. Der Angreifer war gegen Hannover mit Problemen in der Gesäßmuskulatur ausgewechselt worden. Er war zwar zum Länderspiel der polnischen Nationalmannschaft gegen Portugal (0:0) gereist, aber im neuen EM-Stadion von Warschau nicht zum Einsatz gekommen. Dagegen muss der BVB erneut auf Moritz Leitner verzichten. Für den Mittelfeldspieler käme ein Einsatz nach einem langwierigen Magen-Darm-Infekt zu früh.

Das Wiedersehen mit dem Mainzer Angreifer Mohamed Zidan bereitet Klopp nach eigenem Bekunden kein großes Kopfzerbrechen: «Wir freuen uns, dass es für ihn in Mainz bisher so gut läuft. Aber unsere Abwehrspieler wissen, wie man ihn bearbeiten muss.» Zidan war kurz vor Ende der Transferfrist Ende Januar von Dortmund nach Mainz gewechselt und hatte zuletzt viermal in Serie getroffen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer