Verdacht
Ein Testspiel des VfB Stuttgart steht unter Verdacht. Foto: Martin Gerten

Ein Testspiel des VfB Stuttgart steht unter Verdacht. Foto: Martin Gerten

dpa

Ein Testspiel des VfB Stuttgart steht unter Verdacht. Foto: Martin Gerten

Frankfurt/Main (dpa) - Das Testspiel des VfB Stuttgart am 19. Januar gegen den albanischen Club KF Laci im portugiesischen Lagos ist ins Visier der Fahnder geraten. Wie die DFL bestätigte, habe es bei der Partie ein ungewöhnliches Wettverhalten und auffällige Quotenverläufe gegeben.

«Das Überwachungsradar unseres Dienstleisters Sportradar hat angeschlagen», erklärte DFL-Geschäftsführer Andreas Rettig und bestätigte einen Bericht der «Bild»-Zeitung. Der Bundesligist hatte das Spiel während eines Trainingslagers mit 5:0 gewonnen.

Der VfB, der Deutsche Fußball-Bund und die Staatsanwaltschaft seien wegen des Verdachts einer Manipulation informiert worden. «Gegen den VfB Stuttgart gibt es keinen Verdacht. Im Gegenteil: Sollte sich der Verdacht auf Spielmanipulation bestätigen, wäre der VfB der Geschädigte, der ein Testspiel unter irregulären Wettbewerbsbedingungen ausgetragen hat», sagte Rettig.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer