«Nichts ist entschieden»
Leipzigs Trainer Ralph Hasenhüttl hat nicht das Gefühl, dass er «dem FC Bayern schon zur Meisterschaft gratulieren muss.» Foto: Jan Woitas

Leipzigs Trainer Ralph Hasenhüttl hat nicht das Gefühl, dass er «dem FC Bayern schon zur Meisterschaft gratulieren muss.» Foto: Jan Woitas

dpa

Leipzigs Trainer Ralph Hasenhüttl hat nicht das Gefühl, dass er «dem FC Bayern schon zur Meisterschaft gratulieren muss.» Foto: Jan Woitas

Freiburg (dpa) - Vor dem Start ins neue Fußball-Jahr beim SC Freiburg am Freitag hat der FC Bayern München die Herbstmeisterschaft noch nicht sicher. Doch die Mehrheit der Bundesliga-Konkurrenz glaubt nicht, dass sich der deutsche Rekordmeister den fünften Meistertitel in Serie nehmen lässt.

Das kam bei einer dpa-Umfrage heraus. Ausgewählte Aussagen zum Titelkampf und auf die Frage, ob ein Verein den nächsten Titel des FC Bayern noch verhindern kann:

FC BAYERN MÜNCHEN

Trainer Carlo Ancelotti: «Ich glaube, der zweite Teil der Saison wird von uns besser. Wir arbeiten seit sechs Monaten zusammen und kennen uns nun besser. Wir sind jetzt stärker.»

Präsident Uli Hoeneß: «Es ist unsere Aufgabe, all die Freunde, die sich jetzt schon die Hände reiben, dass es endlich beim FC Bayern auch mal bergab geht, am Saisonende wieder weinen zu sehen.»

RB LEIPZIG

Trainer Ralph Hasenhüttl: «Ich habe nicht das Gefühl, dass ich dem FC Bayern schon zur Meisterschaft gratulieren muss. Dementsprechend ist noch nichts entschieden.»

HERTHA BSC

Trainer Pal Dardai: «So lange der Ball rund ist, kann immer alles passieren. Wenn das in diesem Jahr überhaupt ein Verein schaffen kann, dann ist das Leipzig. Vielleicht. Der Abstand der anderen Vereine ist schon ein bisschen groß geworden.»

EINTRACHT FRANKFURT

Sportvorstand Fredi Bobic: «Nein. Ich glaube nicht, dass ein anderer sie noch einholen kann.»

1899 HOFFENHEIM

Trainer Julian Nagelsmann: «Leipzig hat eine Entwicklung genommen, die ganz bemerkenswert ist. Sie spielen jetzt mit extrem viel Ballbesitz. Ich glaube schon, dass sie eine gute Rolle spielen werden. Aber ich vermute, dass am Ende ein paar Spieler am Marienplatz stehen, die mehr lachen als die anderen.»

1. FC KÖLN

Trainer Peter Stöger: «Für mich ist der FC Bayern klarer Titelfavorit.»

SC FREIBURG

Sportvorstand Jochen Saier: «Am Ende ist davon auszugehen, dass die Bayern ganz oben stehen.»

FC SCHALKE 04

Trainer Markus Weinzierl: «Das Titelrennen ist bei drei Punkten Abstand noch nicht entschieden.»

FC AUGSBURG

Trainer Manuel Baum: «Ich gehe davon aus, dass sich Bayern München am Ende wieder durchsetzen wird.»

VfL WOLFSBURG

Trainer Valerien Ismael: «Das Spiel gegen Leipzig hat es doch gezeigt: Man hat vielleicht geglaubt, dass die Bayern in dieser Saison nicht so gut drauf sind. Aber wenn es darauf ankommt, dann sind sie da. Ich glaube schon, dass Bayern wieder Meister wird. Leipzig fehlt noch ein gutes Stück, um Meister zu werden.»

WERDER BREMEN

Trainer Alexander Nouri: «Die Saison ist noch so lang. Es wird kein Selbstläufer für die Bayern. Leipzig und Dortmund werden lange dran bleiben.»

FC INGOLSTADT 04

Sportdirektor Thomas Linke: «Nein, der FC Bayern München wird sich durchsetzen und den Titel holen.»

SC DARMSTADT 98

Trainer Torsten Frings: «Nein.»

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer