Bayer-Coach
Leverkusens Trainer Jupp Heynckes will bis zu seinem Wechsel zum FC Bayern alles für seinen Verein geben.

Leverkusens Trainer Jupp Heynckes will bis zu seinem Wechsel zum FC Bayern alles für seinen Verein geben.

dpa

Leverkusens Trainer Jupp Heynckes will bis zu seinem Wechsel zum FC Bayern alles für seinen Verein geben.

Leverkusen (dpa) - Jupp Heynckes will nach seinem besiegelten Wechsel zum FC Bayern München weiter hundert Prozent für Bayer Leverkusen geben. «Ich werde bis zum Ende der Saison brennen und will die Mannschaft direkt in die Champions League führen», sagte der Cheftrainer des Bundesligazweiten.

Nachdem sein Weggang nach München feststehe, sei nun wieder Ruhe eingekehrt. «Wir können jetzt zur täglichen Routine zurückkehren und dem Alltag begegnen», sagte der 65 Jahre alte Coach. Bei Aufsteiger 1. FC Kaiserslautern muss Bayer am Samstag ohne die verletzten Gonzalo Castro und Manuel Friedrich antreten.

Für Heynckes ist es schon das zweite Mal, dass in einer laufenden Saison ein Wechsel zu einem anderen Verein bekanntwurde. 1987 hatte er als Trainer von Borussia Mönchengladbach ebenfalls vorzeitig einen Vertrag beim FC Bayern zur neuen Spielzeit öffentlich gemacht. «Mit Gladbach habe ich darauf alle zehn Spiele gewonnen. Das ist Bundesligarekord. Die Spieler waren wohl froh, dass ich weggehe», meinte Heynckes.

Zu Mutmaßungen, er könne den chilenischen Nationalspieler Arturo Vidal mit nach München nehmen, sagte er: «Das sind alles Spekulationen, das bringt der Erfolg so mit sich.» Heynckes berichtete, dass der Hamburger SV bei Bayer-Innenverteidiger Stefan Reinartz «angeklopft» habe.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer