Operation
Dortmunds Sven Bender musste am Knie operiert werden. Foto: Friso Gentsch

Dortmunds Sven Bender musste am Knie operiert werden. Foto: Friso Gentsch

dpa

Dortmunds Sven Bender musste am Knie operiert werden. Foto: Friso Gentsch

Dortmund (dpa) - Dortmund bleibt auch im neuen Jahr nicht vor Verletzungen seiner Profis verschont. Mittelfeldspieler Sven Bender musste laut einer Vereinsmitteilung von dem Straubinger Spezialisten Heinz-Jürgen Eichhorn am Innenmeniskus operiert werden.

Er fällt nach Angaben von BVB-Teamarzt Markus Braun voraussichtlich vier Wochen aus. Bender hatte sich beim Trainingsauftakt das Knie verdreht. Welches Knie betroffen ist, teilte der BVB nicht mit.

Klar ist, dass Bender beim Rückrunden-Pflichtspielauftakt am 31. Januar beim Tabellendritten Bayer Leverkusen der abstiegsgefährdeten Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp nicht zur Verfügung stehen wird. Das Hinspiel hatte der BVB 0:2 verloren und belegt in der Tabelle punktgleich (15 Zähler) mit Schlusslicht SC Freiburg den 17. Rang.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer