Vorzeichen
Borussia Dortmund muss in der Abstiegszone der Bundesliga überwintern. Foto: Carmen Jaspersen

Borussia Dortmund muss in der Abstiegszone der Bundesliga überwintern. Foto: Carmen Jaspersen

dpa

Borussia Dortmund muss in der Abstiegszone der Bundesliga überwintern. Foto: Carmen Jaspersen

Dortmund (dpa) - Aus dem einstigen Titelaspiranten Borussia Dortmund ist binnen weniger Monate ein Abstiegskandidat geworden. Nach dem 1:2 in Bremen muss der vermeintliche Spitzenkader von Trainer Jürgen Klopp in der Gefahrenzone der Fußball-Bundesliga überwintern.

Die Zahlen stimmen bedenklich:

- Erstmals seit 30 Jahren rangiert Borussia Dortmund nach der Hinserie auf einem direkten Abstiegsplatz.

- Der BVB stellt bei nur vier Punkten das schlechteste Auswärtsteam der Liga. Insgesamt gab es sieben Niederlagen - so viele wie in den vorherigen drei kompletten Spielzeiten zusammen.

- Mit nur 15 Punkten spielte Dortmund die schlechteste Hinrunde seit der Saison 1987/88.

- Die Dortmunder gewannen keines der neun Spiele nach einem 0:1-Rückstand (8 Niederlagen, 1 Remis).

- In Kagawa und Gündogan trafen bisher erst zwei Mittelfeldspieler ins Schwarze.

- Seit Einführung der Drei-Punkte-Regel 1994/95 gab es nach der Hinrunde 63 Vereine mit nur 15 oder weniger Punkten. 31 dieser Clubs stiegen am Saisonende ab.

- Nach der Pause zeigt der Trend nach unten: In der fiktiven Tabelle der ersten Spielhälfte liegt der Revierclub auf Rang sechs. Die Rangliste der zweiten Hälfte weist ihn als Schlusslicht aus.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer