Gefragt
Franz Beckenbauer verteilt in Sindelfingen Autogramme.

Franz Beckenbauer verteilt in Sindelfingen Autogramme.

dpa

Franz Beckenbauer verteilt in Sindelfingen Autogramme.

Sindelfingen (dpa) - Franz Beckenbauer hat sich auf Borussia Dortmund als Meister festgelegt. «Die Dortmunder haben zehn Punkte Vorsprung und lassen sich das nicht mehr nehmen», sagte er beim internationalen Hallenturnier um den Mercedes-Benz Junior Cup in Sindelfingen.

Der Tabellenführer liegt vor der in einer Woche startenden Rückrunde der Fußball-Bundesliga bereits zehn Punkte vor den beiden schärfsten Verfolgern FSV Mainz 05 und Bayer Leverkusen.

Titelverteidiger Bayern München traut Beckenbauer nur noch den Vorstoß auf Platz zwei zu. Nach der Hinrunde weist der deutsche Rekordmeister als Tabellenfünfter schon 14 Zähler Rückstand auf Dortmund auf. «Robben ist wieder fit, und Ribéry zeigt auch wieder ansteigende Form», sagte der Vizepräsident des Deutschen Fußball- Bundes (DFB) und Ehrenpräsident des FC Bayern München. «Ganz nach vorne wird es für die Bayern nicht mehr reichen», prognostizierte er seinem Verein. «Sie hatten Probleme mit vielen verletzten Spielern und dann gab es auch Motivationsprobleme nach der Weltmeisterschaft.»

Beim abstiegsgefährdeten VfB Stuttgart rechnet der «Kaiser» fest mit dem Klassenverbleib. «Ich bin überzeugt, dass die Mannschaft rasch aus dem Tabellenkeller kommt und am Ende einen Platz im Tabellenmittelfeld belegt», sagte Beckenbauer.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer