Aufstockung
Der FC Bayern möchte mehr Zuschauer ins Stadion bekommen. Foto: Oliver Acker

Der FC Bayern möchte mehr Zuschauer ins Stadion bekommen. Foto: Oliver Acker

dpa

Der FC Bayern möchte mehr Zuschauer ins Stadion bekommen. Foto: Oliver Acker

München (dpa) - Der FC Bayern sieht sich beim Bestreben zu noch mehr Zuschauerplätzen in der Allianz Arena auf einem guten Weg.

«Wir hatten zuletzt recht gute Gespräche mit der Stadt München. Wir werden nun in den beiden Heimspielen gegen Moskau und Freiburg einen Testlauf unternehmen - einmal für die Champions League und einmal für die Bundesliga», sagte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge im Club-Magazin.

«Dabei werden ein paar bestimmte Maßnahmen in Sachen Anreise der Fans eingeführt. Sollte es dabei keine Probleme geben, bin ich optimistisch, dass wir in der Rückrunde dauerhaft auf 75 000 Zuschauer erhöhen können», erklärte Rummenigge. Am 10. Dezember ist ZSKA Moskau in München zu Gast, am 16. Dezember kommt der SC Freiburg.

Der deutsche Fußball-Rekordmeister hat das eigene Stadion schon vor einiger Zeit so umgebaut, dass künftig 75 000 Zuschauer bei nationalen und 69 344 Anhänger bei internationalen Spielen dabei sein können. Durch eine vergrößerte Arena will der FC Bayern wenigstens einen kleinen Teil der weiter steigenden Nachfrage bewältigen. Alle 17 Heimspiele des Club-Weltmeisters für die neue Saison waren schon früh überbucht. Auch alle Auswärtsstadien könnten die Münchner nur mit eigenen Fans füllen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer