Extraschicht
Bayern-Star Arjen Robben hat sich gut auf die Bundesliga-Rückrunde vorbereitet.

Bayern-Star Arjen Robben hat sich gut auf die Bundesliga-Rückrunde vorbereitet.

dpa

Bayern-Star Arjen Robben hat sich gut auf die Bundesliga-Rückrunde vorbereitet.

München (dpa) - Dem lange ersehnten Saisondebüt von Arjen Robben beim FC Bayern München steht nichts mehr im Wege. Mit sechsmonatiger Verspätung kehrt der lange verletzte Star des deutschen Fußball-Rekordmeisters im Gastspiel am Samstag beim VfL Wolfsburg in die Bundesliga zurück.

«Ich bin fit und fühle mich sehr wohl. Ich glaube, dass ich spielen werde. Vielleicht von Anfang an oder erst in der zweiten Halbzeit», sagte der niederländische Nationalspieler in München. Wegen einer Muskelverletzung hat Robben in dieser Saison noch kein Pflichtspiel für die Bayern bestritten.

Bei der Aufholjagd auf den mit 14 Zählern Vorsprung enteilten Spitzenreiter Borussia Dortmund setzen die Bayern große Erwartungen in den Flügelflitzer. Trotz des erfolgreichen Tests am vergangenen Samstag zum Abschluss des Trainingslagers sei er noch nicht bei 100 Prozent, betonte Robben, «nach sechs Monaten kann man nicht erwarten, dass es sofort wieder läuft. Ich brauche noch ein bisschen Zeit, bis ich auf meinem Niveau bin». Die hohen Erwartungen will er dennoch versuchen zu erfüllen: «Ich laufe nicht weg vor diesem Druck».

Die erfolgreiche Titelverteidigung hat Robben abgeschrieben, «denn 14 Punkte sind zu viel». Jetzt gehe es darum, den zweiten Platz zu erreichen, «und dafür ist ein guter Start wichtig. Wir müssen eine Serie hinlegen und am Samstag damit anfangen». Dabei soll auch Mark van Bommel mithelfen. Robben sprach sich für einen Verbleib des Kapitäns aus: «So einen wichtigen Spieler lässt man nicht gehen. Er kann uns weiterhelfen, diese Saison und vielleicht auch die nächste».

Der spektakuläre Torwarttausch zwischen Routinier Jörg Butt und Thomas Kraft sei im Team begrüßt worden, berichtete Vize-Kapitän Philipp Lahm: «Die Mannschaft steht hinter der Entscheidung des Trainers. Kraft hat unser Vertrauen.»

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer