Genervt

dpa

Leverkusen. Robin Dutt geht in die Offensive. Vor der Begegnung mit Bundesliga-Aufsteiger FC Augsburg am Samstag (15.30 Uhr) räumte der Trainer von Bayer Leverkusen eine enttäuschende Saison ein. „Im Moment sieht es nach einer sehr durchschnittlichen Saison aus, aber mit so vielen verletzten Spielern kann man auch keine große Rolle in der Liga spielen“, sagte Dutt. „Ich hätte früher und offensiver darauf hinweisen müssen.“ Neben den langzeitverletzten René Adler und Tranquillo Barnetta fehlen im „nächsten richtungsweisenden Spiel der Saison“ Michael Ballack, Sidney Sam und Eren Derdiyok. Dass Ballack möglicherweise kurzfristig in die USA wechselt, wollte Dutt nicht kommentieren: „Meine Meinung zu Transfers äußere ich nur intern.“ Dass er in der Winterpause nicht auf Verstärkungen gedrängt habe, wollte Dutt nicht als Versäumnis sehen: „Es steht mir nicht zu, öffentlich neue Leute zu fordern.“ cfi

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer