Stefan Kießling wird zum Saisonstart noch nicht fit sein. Foto: Ina Fassbender
Stefan Kießling wird zum Saisonstart noch nicht fit sein. Foto: Ina Fassbender

Stefan Kießling wird zum Saisonstart noch nicht fit sein. Foto: Ina Fassbender

dpa

Stefan Kießling wird zum Saisonstart noch nicht fit sein. Foto: Ina Fassbender

Leverkusen. Stefan Kießling hat seinen Einsatz im ersten Saisonspiel bei Borussia Mönchengladbach am 27. August ausgeschlossen. «Über den Bundesligaauftakt brauchen wir nicht zu reden. Den habe ich abgehakt», sagte der lange verletzte Stürmer des Fußball-Bundeslisten Bayer Leverkusen dem «Kicker» (Donnerstag).

Immerhin ist der 32-Jährige, der wegen einer hartnäckigen Hüftverletzung einen großen Teil der Vorbereitung versäumte und nur individuell trainieren konnte, inzwischen auf dem Weg der Besserung. «Auf dem Platz bin ich komplett schmerzfrei, komischerweise», sagte Kießling. Zu Beginn des Trainingslagers in Zell am See vor zwei Wochen bekam er von einem Spezialisten eine Spritze, die die erhoffte Wirkung zeigte. Seitdem geht es langsam bergauf.

Kießling räumte aber ein, dass er um die Fortsetzung seiner Karriere bangte. «Wenn man diese Schmerzen hat und nicht trainieren kann, denkt man natürlich darüber nach: Scheiße, funktioniert das überhaupt noch?»

Inzwischen ist der Ex-Nationalspieler wieder optimistischer, lässt sich für sein erhofftes Comeback aber Zeit. «Natürlich soll es irgendwann nach der Länderspielpause geschehen. Aber ich will mir keinen Druck aufbauen, indem ich sage, ich will zum 2. Spieltag fit sein», sagte Kießling. «Wenn ich bereit bin für die Mannschaft, dann ist es so.»

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer