Heiko Herrlich
Hat mit Leverkusen die Europacup-Plätze im Visier: Bayer-Coach Heiko Herrlich. Foto: Marius Becker

Hat mit Leverkusen die Europacup-Plätze im Visier: Bayer-Coach Heiko Herrlich. Foto: Marius Becker

dpa

Hat mit Leverkusen die Europacup-Plätze im Visier: Bayer-Coach Heiko Herrlich. Foto: Marius Becker

Leverkusen (dpa) - Bayer Leverkusen kann mit einem Sieg am Freitag (20.30 Uhr) beim VfB Stuttgart zumindest für eine Nacht einen Champions-League-Platz erobern.

«Das habe ich nicht im Blick, weil es erst einmal nur eine Momentaufnahme ist», sagte Trainer Heiko Herrlich. Der Ex-Profi fordert aber langfristig den Sprung auf die Europacup-Plätze: «Wir müssen Punkte holen, um uns in diesem Bereich festzusetzen, weil wir viel haben liegen lassen. Deshalb sind wir gefordert.»

Verzichten muss der Bayer-Coach auf die verletzten Charles Aranguiz und Wladlen Jurtschenko sowie den für drei Spiele rotgesperrten Wendell. Dafür kehrt Mittelfeldspieler Dominik Kohr nach Gelbsperre zurück.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer