Michael Ballack muss sich in Leverkusen wohl weiter gedulden.
Michael Ballack muss sich in Leverkusen wohl weiter gedulden.

Michael Ballack muss sich in Leverkusen wohl weiter gedulden.

dpa

Michael Ballack muss sich in Leverkusen wohl weiter gedulden.

Leverkusen (dpa) - Nationalspieler Michael Ballack wird am 23. Januar im West-Derby der Fußball-Bundesliga zwischen Borussia Mönchengladbach und Bayer Leverkusen wohl noch nicht sein Comeback in der Startelf feiern.

«Ich denke, dass es ganz wichtig ist, dass er Fortschritte macht. Ich wünsche mir nichts lieber, als dass er wieder topfit wird. Dann ist er ein ganz wichtiger Spieler für uns», sagte Trainer Jupp Heynckes. Damit hat der Bayer-Coach zwar alle Optionen offen gelassen, doch dürfte nach seinen bisherigen Entscheidungen in vergleichbaren Fällen eine Startelf-Nominierung von Ballack noch zu früh kommen.

Heynckes nahm die ständigen Fragen nach seinem Mittelfeldstar mit Humor. «Diese Frage hat immer mehr Charme. Es ist schön, dass das alle diskutieren», sagte der Trainer. Nach der 1:3-Niederlage gegen Borussia Dortmund kehren Arturo Vidal, Sami Hyypiä, Michal Kadlec und Eren Derdiyok in die Anfangsformation zurück. Abwehrspieler Manuel Friedrich muss wegen einer Gelbsperre pausieren.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer