Wieder da
Holger Badstuber freut sich über sein Comeback. Foto: Tobias Hase

Holger Badstuber freut sich über sein Comeback. Foto: Tobias Hase

dpa

Holger Badstuber freut sich über sein Comeback. Foto: Tobias Hase

München (dpa) - Holger Badstuber war einfach nur «dankbar». Fünf Monate nach einer schweren Oberschenkelverletzung feierte der Fußball-Nationalspieler bei der 8:0-Gala des FC Bayern gegen den Hamburger SV ein gelungenes Comeback.

«Für mich war es gut, mal das Vertrauen zu kriegen über 90 Minuten», sagte der 25-Jährige. Zu Saisonbeginn hatte er nach zwei Kreuzbandrissen ein erstes starkes Comeback in der Bundesliga gestartet. Dann zwang ihn ein Muskelsehnenriss erneut zu einer längeren Pause. Die Kollegen freuten sich mit dem Abwehrspieler: «Holger ist ein sehr guter Spieler mit einem großen Herz», sagte Bastian Schweinsteiger.

«Ich hoffe, er kann jetzt in nächster Zeit trainieren, trainieren, trainieren und spielen, spielen, spielen», äußerte Pep Guardiola. Der Coach schwärmte von den «großen Qualitäten» des Innenverteidigers. «Holger ist kopfballstark, schnell und hat überragende Qualitäten für unser Aufbauspiel. Er kann lesen, wo der freie Mann ist.»

Badstuber selbst will nichts überstürzen. «Es ist ein weiter Schritt dahin, wo man war», sagte er. Stammspieler beim FC Bayern und in der Nationalmannschaft war er vor der schweren Knieverletzung. «Ganz locker» will er den alten Status zurückgewinnen. «Wenn ich meinen Input geben kann, gebe ich alles dafür», sagte er glücklich.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer