Holger Badstuber
Holger Badstuber hat das Krankenhaus bereits verlassen. Foto: Sven Hoppe

Holger Badstuber hat das Krankenhaus bereits verlassen. Foto: Sven Hoppe

dpa

Holger Badstuber hat das Krankenhaus bereits verlassen. Foto: Sven Hoppe

München (dpa) - Holger Badstuber vom FC Bayern München hat nach seiner Operation am Sprunggelenk das Krankenhaus verlassen.

«Ich freue mich, dass ich jetzt nach Hause kann. Natürlich war das auch für mich ein großer Schock, aber ich blicke positiv nach vorne. Ich werde wiederkommen - das kann ich allen versprechen«, sagte Badstuber auf der Internetseite des Vereins. Badstuber hatte sich beim Training des deutschen Fußball-Rekordmeisters ohne Fremdeinwirkung eine Sprunggelenksfraktur zugezogen.

Beim Training am Montag machten mehrere Profis weitere Schritte zum Comeback. Franck Ribéry, Mario Götze und Medhi Benatia waren ebenso mit dabei wie Neuzugang Serdar Tasci, der auf sein Debüt in München noch warten muss. Nach und nach sollen diese Akteure «in den Spielbetrieb integriert werden», hieß es beim FC Bayern. Ribéry und Tasci hatten schon am Sonntag beim 3:1 in Augsburg zum Bayern-Kader gehört, waren aber nicht zum Einsatz gekommen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer