Verletzt
Simon Jentzsch wurde am rechten Ringfinger operiert. Foto: Fredrik von Erichsen

Simon Jentzsch wurde am rechten Ringfinger operiert. Foto: Fredrik von Erichsen

dpa

Simon Jentzsch wurde am rechten Ringfinger operiert. Foto: Fredrik von Erichsen

Augsburg (dpa) - Torwart Simon Jentzsch wird dem FC Augsburg wochenlang fehlen. Der 35 Jahre alte Routinier unterzog sich nach Vereinsangaben einer Operation am rechten Ringfinger und steht dem Fußball-Bundesligisten deshalb auf unbestimmte Zeit nicht zur Verfügung.

«Wir wollen aber nicht jammern oder lamentieren. Das sind Probleme, die wir lösen müssen», sagte Trainer Jos Luhukay kurz vor dem Derby gegen den FC Bayern München am Sonntag (17.30 Uhr). Für Jentzsch steht der 22-jährige Nachwuchskeeper Mohamed Amsif vor seinem Bundesligadebüt.

Neben dem Stammkeeper fehlen gegen den deutschen Rekordmeister aus München auch Axel Bellinghausen (Probleme mit dem Kniegelenk, wird ebenfalls operiert), Uwe Möhrle (Adduktorenverletzung) und Torsten Oehrl (Rot-Sperre). Im Duell mit dem großen Favoriten - «der besten Mannschaft Europas» (Luhukay) - hat der FCA nichts zu verlieren. «Wir dürfen uns keine Konzentrationsschwächen leisten, denn das nutzen die Bayern aus. Wir wissen, dass am Sonntag keine normale Leistung reicht, um erfolgreich zu sein», sagte der niederländische Coach.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer