Antreiber
Wolfsburgs Coach Dieter Hecking und Manager Klaus Allofs wollen die Wolfsburger Spieler noch besser machen. Foto: Peter Steffen

Wolfsburgs Coach Dieter Hecking und Manager Klaus Allofs wollen die Wolfsburger Spieler noch besser machen. Foto: Peter Steffen

dpa

Wolfsburgs Coach Dieter Hecking und Manager Klaus Allofs wollen die Wolfsburger Spieler noch besser machen. Foto: Peter Steffen

Wolfsburg (dpa) - Manager Klaus Allofs treibt die Fußball-Profis vom Bundesliga-Zweiten VfL Wolfsburg zu weiteren Höchstleistungen an.

«Wir haben noch nicht viel erreicht. Dass wir diesen Weg bestritten haben, ist gut. Nach elf Spieltagen stehen wir oben, aber es gibt noch eine Menge zu tun», mahnte Allofs in einem Interview des clubeigenen «Wölfe TV», das auf der VfL-Homepage veröffentlicht wurde: «Man muss nachlegen. Wir werden noch ernster genommen».

Allofs nannte erneut die Qualifikation für die Champions League als Saisonziel: «Das muss natürlich unser Ziel sein, diesen nächsten Schritt zu gehen». In der vergangenen Saison hat der Volkswagen-Club die Champions-League-Qualifikation um einen Punkt verpasst. Aktuell ist der Meister von 2009 mit 23 Zählern bei vier Punkten Rückstand erster Verfolger von Tabellenführer Bayern München.

Auch in den Pokal-Wettbewerben liegt Wolfsburg aussichtsreich im Rennen. Im DFB-Pokal steht der VfL im Achtelfinale und in der Europa League könnte das Team von Trainer Dieter Hecking am 27. November gegen den FC Everton den Einzug in die K.o.-Runde vorzeitig perfekt machen. In beiden Wettbewerben sei der Titel das Ziel. «Dafür spielen wir. Wir haben den Kader, um das zu bewältigen», sagte Allofs der «Bild»: «Wir wollen ins Finale nach Berlin. Und natürlich: In der Europa League wollen wir ins Finale nach Warschau.»

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer