Aaron Hunt soll in Wolfsburg bleiben. Foto: Peter Steffen
Aaron Hunt soll in Wolfsburg bleiben. Foto: Peter Steffen

Aaron Hunt soll in Wolfsburg bleiben. Foto: Peter Steffen

dpa

Aaron Hunt soll in Wolfsburg bleiben. Foto: Peter Steffen

Wolfsburg (dpa) - Der VfL Wolfsburg will den zuletzt unzufriedenen Aaron Hunt in der Winterpause auf keinen Fall abgeben.

Zu einer angeblichen Ablösesumme von drei Millionen Euro sagte VfL-Geschäftsführer Klaus Allofs: «Ich weiß nicht, wie so eine Zahl in die Welt gesetzt wird.» Die Situation habe sich seit Hunts Vorstoß vor knapp drei Wochen nicht geändert, betonte Allofs beim Trainingsauftakt des Tabellen-Zweiten: «Wir brauchen Aaron als Spieler, und wir brauchen die Breite im Kader.»

Der vor knapp sechs Monaten aus Bremen gekommene Hunt hatte mit einer Rückkehr zu Werder kokettiert. «Es ist auch unsere Aufgabe, ihn auf den richtigen Weg zu bringen», sagte Allofs. Ein gesondertes Gespräch wird Trainer Dieter Hecking mit dem Spieler allerdings nicht führen. «Aus meiner Sicht ist das nicht nötig», erklärte Hecking.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer