Bangen
Mohammed Abdellaoue (l) beim Training mit Lars Stindl. Foto: Peter Steffen

Mohammed Abdellaoue (l) beim Training mit Lars Stindl. Foto: Peter Steffen

dpa

Mohammed Abdellaoue (l) beim Training mit Lars Stindl. Foto: Peter Steffen

Hannover (dpa) - Hannover 96 wird das Bundesliga-Heimspiel gegen den VfB Stuttgart wahrscheinlich ohne Stürmer Mohammed Abdellaoue absolvieren müssen.

Der erfolgreichste 96-Torschütze in dieser Saison leidet an einer schmerzhaften Fußverletzung, wegen der er im Europa-League-Spiel gegen den FC Brügge ausgewechselt werden musste. Trainer Mirko Slomka kündigte weitere Untersuchungen vor der Partie an. Abwehrspieler Christian Schulz kann wieder dabei sein, Innenverteidiger Emanuel Pogatetz ist gesperrt.

Als Ersatz für Abdellaoue stehen Artur Sobiech und Didier Ya Konan zur Verfügung. «Artur hat zwei Tore in einer Woche erzielt, das ist super», lobte Slomka den polnischen Angreifer. Sobiech, der in Mainz und gegen Brügge jeweils als Einwechselspieler traf, hofft auf die Teilnahme an der Europameisterschaft in Polen und der Ukraine. Ya Konan hat nach seiner Rückkehr vom Afrika-Cup im Training laut Slomka einen «guten Eindruck» hinterlassen. «Wir hatten uns diese Alternativen vorne gewünscht», erklärte der 96-Trainer.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer