Bestrafung
Leverkusens Trainer Roger Schmidt muss zahlen. Foto: Maja Hitij

Leverkusens Trainer Roger Schmidt muss zahlen. Foto: Maja Hitij

dpa

Leverkusens Trainer Roger Schmidt muss zahlen. Foto: Maja Hitij

Frankfurt/Main (dpa) - Bayer Leverkusens Trainer Roger Schmidt ist vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) wegen unsportlichen Verhaltens mit einer Geldstrafe in Höhe von 6000 Euro belegt worden.

Der Bayer-Coach hatte sich während des Bundesligaspiels bei Werder Bremen am 8. Februar unsportlich am Spielfeldrand geäußert und war von Schiedsrichter Peter Sippel auf die Tribüne verwiesen worden. Schmidt hat dem Urteil zugestimmt. «Ich bin damit einverstanden», sagte der Trainer. Das Urteil ist damit rechtskräftig.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer