Nürnberg (dpa) - Gut drei Wochen vor dem Rückrundenstart hat der 1. FC Nürnberg eine Alternative für seine Defensive verpflichtet. Der Bundesligist nahm den tschechischen U21-Nationalspieler Ondrej Petrak unter Vertrag und stattete ihn nach eigenen Angaben mit einem Kontrakt bis Mitte 2017 aus.

Petrak, der sowohl in der Innenverteidigung als auch im defensiven Mittelfeld spielen kann, wechselt vom tschechischen Traditionsverein Slavia Prag zu den abstiegsgefährdeten Nürnbergern. «Der Club genießt in meiner Heimat einen sehr guten Ruf. Mein Ziel war es immer, in der Bundesliga zu spielen», sagte der 21-Jährige.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer